K045 Suite No. 1

english K045 Suite No. 1

K45 Suite No. 1

pour petit orchestre – Suite No. 1 für kleines Orchester – Suite No. 1 for small orchestra – Сюита № 1 для малого оркестра – Suite n. 1 per piccola orchestra

Besetzung*: a) Erstausgabe (Legende nach Partitur-Leisten): Flauto piccolo, 2 Flauti, Oboe, 2 Clarinetti in La, 2 Fagotti, Corno in Fa, Tromba in Do, Trombone, Tuba, Gran Cassa, Violino I, Violino II, Viola, Violoncello, Contrabasso [kleine Flöte, 2 große Flöten, Oboe, 2 Klarinetten in A, 2 Fagotte, Horn in F, Trompete in C, Posaune, Tuba, Große Trommel, Violine I, Violine II, Bratsche, Violoncello, Kontrabaß]; b) Aufführungsanforderungen: kleine Flöte (= 2. große Flöte), 2 große Flöten (2. große Flöte = kleine Flöte), 1 Oboe, 2 Klarinetten in A, 2 Fagotte, 1 Horn in F, 1 Trompete in C, 1 Posaune, Tuba, Schlagzeug (Große Trommel), Streicher** (1. Violinen, 2. Violinen, Bratschen, Violoncelli, Kontrabässe).

* Die Besetzungsliste gibt die Gesamtheit aller zur Verwendung kommenden Instrumente an; die Stücke selbst sind individuell unterschiedlich besetzt.

** keine Teilung.

Aufbau: Instrumental-Suite aus vier entsprechend der Klavier-Vorlage Überschriften tragenden, römisch numerierten Stücken mit individueller Orchesterbesetzung. Die vier Stücke der Orchester-Suite entsprechen in veränderter Reihenfolge den ersten vier Stücken der Fünfer-Klavier-Serie. Die formale Umstellung bezieht sich auf die Stücke Andante, Napolitana, Española und Balalaïka. Alle vier Stücke sind mit ihren Vorlagen formalidentisch, jedoch wurden außer im dritten Stück (Española) die Metronomangaben verändert ( Andante Viertel = 76 in: Viertel = 86-92; Napolitana punktierte Viertel = 138 in: punktierte Viertel = 144; Balalaïka Viertel = 168 in: Viertel = 144-132) und dabei fließender gemacht. Alle vier Orchestersätze erhalten instrumentalbedingt dynamische und spieltechnische Akzidentien, die beim Klaviersatz unnötig beziehungsweise nicht anbringbar sind.

Aufriß

I. ANDANTE

Viertel = 86-92 (23 Takte = Ziffer 21 bis Ende Ziffer 3 7

(2 Flöten, 2 Klarinetten, 2 Fagotte, Streicher)

II. NAPOLITANA

punktierte Viertel = 144 (78 Takte = Ziffer 31 bis Ende Ziffer 12 6)

(Tutti ohne kleine Flöte)

III. ESPA Ñ OLA

Punktierte Viertel = 54 (49 Takte = Ziffer 41 bis Ende Ziffer 8 4)

(Tutti ohne Posaune, ohne Große T rommel)

IV. BALALAÏKA

Viertel = 144-132 (63 Takte = Ziffer 41 bis Ende Ziffer 8 7

(Tutti)

Stilistik: Durch die von Stück zu Stück unterschiedlich gehandhabte Instrumentierung werden die emotionalen und formalen Merkmale der jeweiligen Vorlage verstärkt.

Widmung: Dédiées à Mme Eugénie de Errazuriz* [Zugeeignet Frau Eugénie de Errazuriz]. Während beide Klavier-Serien Widmungsträger haben, die in der Dreier-Serie auch vorangedruckt wurden (die Widmung der Fünfer-Serie an Frau Errazuriz erscheint nicht im Druck), trägt keine der beiden Orchester-Suiten eine Widmung. Doch autorisierte Strawinsky anlässlich einer Aufführung vom 25. August 1932 in Biarritz eine Widmungs-Programmnotiz, derzufolge beide Suiten zusammen Frau Errazuriz zugeeignet seien.

* Die Druckfassung enthält keine Widmungsangabe.

Dauer: etwa 1' 16" (Andante), 1' 13" (Napolitana), 1' 07" (Española), 0' 52" (Balalaïka).

Entstehungszeit: 1917 und 1925 (Enddatierung Nizza 31. Dezember 1925); die Napolitana wurde im Februar 1917 in Angriff genommen.

Uraufführung: die Uraufführung der nach der zweiten Suite entstandenen ersten Suite am 2. März 1926 in Haarlem unter Igor Strawinsky war gleichzeitig unter dem Obertitel Huit pièces infantines die erste Aufführung beider Suiten zusammen.

Bemerkungen: Man kann davon ausgehen, daß die Stücke frühestens seit Mitte 1921 orchestriert wurden, daß Strawinsky aber immer schon an eine Orchestrierung gedacht hat; anders hätte er nicht der früher instrumentierten Fassung die Nummer 2 gegeben, was nur Sinn machte, wenn eine Nummer 1 in Aussicht stand. Auch die Reihenfolge war sinnvoll, weil die zweite Suite Finalcharakter trägt. Aus demselben Grunde setzte er den Galopp, mit dem die Fünfer-Klavierserie schloß, an das Ende der Dreier-Serie und machte daraus die zweite Suite. Durch dieses Verfahren wurde die Nummern-Umstellung der ersten Suite notwendig, denn das ehemals dritte Stück, die Balalaïka, war ein besseres Finalstück als die Napolitana und hielt gleichzeitig den Übergang zur zweiten Suite in der Schwebe. Die heute unter der Bezeichnung Nr. 1 geführten Suitenstücke wurden am 2. März 1926 zum ersten Mal und zwar in Verbindung mit der Suite Nr. 2 als Einheit in der Form aufgeführt, wie sie von Strawinsky gedacht war, so daß sich beide Suiten zu einer achtsätzigen Form ergänzen. Die heute unter der Bezeichnung Nr. 2 geführten Suitenstücke sind vermutlich kurz nach 1921 ganz oder teilweise in einer Pariser Music-Hall, wie Strawinsky sie nannte und bei der es sich nach Tarushkin mit äußerster Wahrscheinlichkeit um das russische Emigranten-Varieté-Theater Le Théâtre de la Chauve-Souris à Moscou gehandelt hat, zum ersten Mal erklungen. Das Datum ist in der Strawinsky-Literatur offensichtlich nicht bekannt. Das Datum 2. 3. 1926 bezieht sich auf die Aufführung beider Suiten hintereinander als Einheit in der Form, wie sie von Strawinsky gedacht war.

Fassungen: Die zweite Suite mit der Nummer 1 erschien 1926 bei J. & W. Chester in London als Dirigierpartitur, diesmal mit Nummer, aber wie die frühere Suite ebenfalls in Paris bei Roubaix-Tourcoing gedruckt. Das Aufführungsmaterial war leihweise erhältlich. Die im darauffolgenden Jahr 1927 erscheinende aufwendige Taschenpartiturausgabe war wieder eine Lizenz für den Wiener Philharmonischen Verlag, der sie in seine Philharmonia-Taschenpartiturreihe unter der Nummer 172 aufnahm. Wie bei allen anderen von der Philharmonia übernommenen Chester-Partituren wurde auch diese Suite noch im selben Jahr von Chester selbst mit eigenem Firmennamen, aber in Philharmonia-Aufmachung vertrieben. Die österreichische Ausgabe wurde mehrfach nachgedruckt, auch noch nach dem Zweiten Weltkrieg. Eine Ausgabe ist, wie die datierte Werbung beweist, frühestens 1948, vermutlich aber erst 1950 erschienen. Auch die Ausgabe des Verlages Wilhelm Hansen von 1965 beruht auf dem österreichischen Druck (1965 Taschenpartitur; Wilhelm Hansen Kopenhagen; 30 S. (8°); Pl.-Nr. [Text:] W. Ph. V. 172 [Noten:] W. Ph. V. 172 J. W. C. 56 b). Kalmus in New York hat beide Suiten nachgedruckt. – Der russische Raubdruck von 1967 vereinigt beide Suiten in einem Notenband, ordnet sie aber verkehrt herum an, zuerst die Schluß-Suite Nr. 2, dann die Eröffnungs-Suite Nr. 1, und bezeugt damit Unverständnis der Zusammenhänge. – Das fragmentarisierte, dreisätzig auf Marsch, Andante und Galopp beschränkte Ericksonsche Band-Arrangement für 62 Instrumentalisten A Stravinsky Suite, das 1968 bei Chappell in New York erschien und nur in den Vereinigten Staaten vertrieben werden durfte, wurde bereits im Zusammenhang mit der zweiten Suite erwähnt. Da Erickson sein Arrangement aus zwei Suiten mischt, ist eine feste Zuordnung zu einer der beiden Strawinsky-Suiten beziehungsweise der originalen Klaviervorlagen nicht möglich. Eine Transkription von Clark McAlister und Malcolm Binney für 36 Spieler eines Bläserensembles oder einer Kleinen Concert-Band mit einem längeren Vorwort veröffentlichte mit Copyright 1989 die in Boca Raton in Florida ansässige Firma Masters Music Publications für ihre Reihe Master Symphonic Band Series.

Historische Aufnahme: Toronto 29. März 1963 in der Massey Hall durch Mitglieder des Canadian Broadcasting Corporation Symphony Orchestra unter der Leitung von Igor Strawinsky.

CD-Edition: VI/2-5.

Autograph: Das Autograph ging aus den Beständen des Hauses Chester in die British Library London über.

Copyright: 1926 durch J. & W. Chester.

Ausgaben

a) Übersicht

45-1 1926 Dp; Chester London; 40 S.; J. W. C. 56.

45-2 1927 Tp; Wiener Philharmonischer Verlag; 30 S.; W. Ph. V. 172 J. W. C. 56 b; 172.

45-2 [27+] [+1927] ibd.

45-2 [48] [1948] ibd.

45-3 [1927] Tp; Chester London; 30 S.; W.Ph.V. 172 J.W.C. 56 b.

45-3[27+] [1927+] ibd.

45-4 [1965] Tp; Chester - Hansen; 30 S.; W. Ph. V. 172 J. W. C. 56 b.

45-5 Alb 1967 Tp; Издательство Музыка Москва ; 41 S.; 3401.

45-6 1968 Dp + Stimmensatz Suite Concert Band [Erickson]; [nicht identifiziert].

45-7 1968 Dp Suite Concert Band [Erickson]; Chappell New York; 28 S.; – .

45-8 1968 KlP Suite Concert Band [Erickson]; Chappell New York; 10 S.; – .

45-9 1968 Zusatz-Stimmen Suite Concert Band [Erickson]; Chappell New York;; [nicht identifiziert].

b) Identifikationsmerkmale

45-1 IGOR STRAWINSKY / SUITE / POUR PETIT ORCHESTRE / N oI / PARTITION D'ORCHESTRE / Prix 10/-* Net/ J. & W. CHESTER Ltd / 11, Great Marlborough Street / LONDON. w.° 1. // IGOR STRAWINSKY / [°°] / Suite / pour Petit Orchestre / N oI / I. ~ Andante / II. ~ Napolitana / III. ~ Española / IV. ~ Balalaïka / J. & W. CHESTER Ltd / 11, Great Marlborough Street / LONDON. w. 1. / Engraved and printed in France// (Dirigierpartitur [nachgeheftet] 27,3 x 34,6 (2° [4°]); 40 [40] Seiten + 4 Seiten Umschlag stärkeres Papier schwarz auf braunbeige [Außentitelei, 3 Leerseiten] + 2 Seiten Vorspann [Innentitelei mit rechts gedrucktem Index, Seite mit Rechtsschutzvorbehalten kursiv > Tous droits d’exécution, de traduction, de reproduction et d’arrangements réservés. / La possession de cette partition ne donne aucun droit de représentation, de location ou / de vente; conformément à la loi, ce droit reste réservé à l’auteur ou à ses représentants. / Pour traiter des représentations, de la location de la partition et des parties d’orchestre, etc., / s’adresser à J. & W. Chester, Ltd., Editeurs-Propriétaires pour tous pays, 11, Great Marl- / borough Street, Londres, W. 1. La copie des parties d’orchestre de cette œuvre est interdite / et sera poursuivie comme contrefaçon. < / > All rights reserved under International Copyright Laws. / The possession of this Score does not give any rights, either of performance, hire, or / sale, all such rights belonging to the Author or his representatives. All arrangements as to / performance, hire of material, etc., must be made with the publishers, J. & W. Chester, Ltd., / 11, Great Marlborough Street, London, W. 1. Any person or persons making unauthorised / copies or duplicates of Score or Parts of this work, or any portion thereof, render themselves / liable to heavy damages.<] + 2 Seiten Nachspann [Leerseiten]; Kopftitel >Suite pour petit orchestre / N o 1<; Autorenangabe 1. Notentextseite paginiert S. 1 zwischen Kopftitel und punktiert römisch numerierter Satzbezeichnung >I. _ ANDANTE< rechtsbündig zentriert >IGOR STRAWINSKY / 1917 - 1925<; Rechtsschutzvorbehalt 1. Notentextseite unterhalb Notenspiegel linksbündig >Copyright MCMXXVI by J. & W. CHESTER L td < rechtsbündig kursiv > Tous droits réservés/ All rights reserved<; Platten-Nummer >J. W. C. 56.<; Herstellungshinweis S. 40 rechtsbündig zentriert als Endevermerk >Grav. Imp. P. BERNARD-ERNOULT / Roubaix-Tourcoing<) // (1926)

° Originalschreibung.

°° Trennstrich 2,2 cm waagerecht.

* im Londoner Exemplar >h.3992.i.(7.)< handschriftlich auf 20 verbessert, desgleichen im Münchner >2 Mus.pr. 10237<. Im Londoner Exemplar fehlen die beiden Umschlagrückseiten und die Stelle mit der Copyright-Zahl ist abgerissen.

45-2 PHILHARMONIA / PARTITUREN · SCORES · PARTITIONS / STRAWINSKY / SUITE No. I / No. 172 / WIENER PHILHARMONISCHER VERLAG // PHILHARMONIA / PARTITUREN · SCORES · PARTITIONS / [°] / IGOR STRAWINSKY / SUITE No. I / pour petit orchestre /°° für kleines Orchester [+] for small orchestra / [Vignette] / Eigentum des Verlages / J. & W. CHESTER, LTD. LONDON / und mit dessen Genehmigung in die / ,,PHILHARMONIA''-Partiturensammlung aufgenommen / [°°°] / Copyright 1926 by J. & W. CHESTER, Ltd. / [°°°] / Aufführungsrecht vorbehalten /°° Performing rights reserved /°° Droits d'exécution réservés / No. 172 / [°°°°] / WIENER PHILHARMONISCHER VERLAG A. G. / WIEN 1927 // (Taschenpartitur fadengeheftet 13,5 x 18,4 (8° [kl. 8°]); 30 [30] Seiten + 4 Seiten Umschlag schwarz auf grau [Außentitelei im Kreisornament-Zierrahmen Breite 2 cm mit im Basisornament mittenzentrierter Kreis-Vignette ø 1,7 cm aus Zupfinstrumenten und stilisiertem Gesicht als Mittelpunkt im rund stilisierten wappenschildartigen Dreiecksspiegel 3 x 3 und den sternförmig angeordneten Initialen >W< >PH< >V< an den Spitzpunkten, Seite mit verlagseigener Werbung >PHILHARMONIA / TASCHEN-PARTITUREN/ MINIATURE SCORES/°° PARTITIONS DE POCHE<* ohne Stand, Seite mit verlagseigener Werbung >PHILHARMONIA / TASCHEN-PARTITUREN/ MINIATURE SCORES/°° PARTITIONS DE POCHE<** ohne Stand; Seite mit verlagseigener Werbung >PHILHARMONIA / TASCHEN-PARTITUREN/ MINIATURE SCORES/°° PARTITIONS DE POCHE<*** ohne Stand] + 6 Seiten Vorspann [Leerseite, Bildseite mit Brustbild-Photo 9,5 x 12,9 vom Bild aus gesehen rechts blickend > Studio G.-L. Manuel Frères. Paris.< schreibschriftartig kursiv untertitelt > Igor Strawinsky<, Innentitelei mit mittenzentrierter Kreis-Vignete ø 2 cm aus Zupfinstrumenten und stilisiertem Gesicht als Mittelpunkt, Leerseite, Seite mit dreispaltigem Einführungstext deutsch-englisch-französisch, Seite mit Schluß [halbe Seite] der Einführung von >Dr. A. P.< + Orchesterlegende dreispaltig deutsch-englisch-französisch >Orchesterbesetzung:< >Orchestra:< >Distribution instru- / mentale:<] + 2 Seiten Nachspann [Leerseiten]; Kopftitel >SUITE No 1 / pour petit orchestre /°° für kleines Orchester /°° for small orchestra<; Autorenangabe 1. Notentextseite paginiert S. 1 unterhalb punktiert römisch numerierter Satzbezeichnung >I. ANDANTE< rechtsbündig zentriert >Igor Strawinsky / (* 1882); Hinweis 1. Notentextseite unterhalb Notenspiegel mittig >In die „Philharmonia" Partiturensammlung aufgenommen<; Rechtsschutzvorbehalte 1. Notentextseite oberhalb, neben und unterhalb 1. Zeile Kopftitel linksbündig teilkursiv >Droits d'exécution réservés / Aufführungsrecht vorbehalten/ Performing rights reserved< unterhalb Notenspiegel unter Hinweis linksbündig kursiv > Copyright 1926 by J. & W. Chester, Ltd.<; Platten-Nummer [Text;] >W. Ph. V. 172< [Noten:] >W.Ph.V. 172 J.W.C. 56 b<; Kompositionsschlußdatierung S. 30 kursiv > 1917-1925<; Herstellungshinweise S. 30 rechtsbündig als Endevermerk >Weag.< 4. Umschlagseite unterhalb des gerahmten Werbeblocks rechtsbündig >Printed in Austria<***) // 1927

° sich mittig auf 0,1 cm verdickender textspiegelbreiter 8,8 cm Trennstrich waagerecht.

°° Schrägstrich original.

°°° Trennstrich 0,4 cm waagerecht.

°°°° sich mittig auf 0,1 cm verdickender textspiegelbreiter 8,9 cm Trennstrich waagerecht.

+ Originalschrägstrich fehlt.

* Angezeigt werden zweispaltig mit Editionsnummern Kompositionen von >J. S. BACH< bis >HAYDN<; keine Strawinsky-Nennung.

** Angezeigt werden zweispaltig mit Editionsnummern Kompositionen von >HAYDN< bis >RIMSKY-KORSAKOW<; keine Strawinsky-Nennung.

*** Angezeigt werden zweispaltig mit Editionsnummern Kompositionen von >ROSSINI< bis >ZEMLINSKY<, an Strawinsky-Werken >STRAWINSKY< / >294 Histoire du Soldat /° Geschichte vom / Soldaten †) / 291/292 Ragtime /° Berceuses du chat †) / 293 Pribaoutki †) / 295 Suite p. petit orchestre †)< mit Anmerkungskreuz unterhalb Werbeanzeige >†) Not available in the British Empire< [° Schrägstrich original] sowie Herstellungshinweis unterhalb des gerahmten Werbeblocks rechtsbündig >Printed in Austria<.

45-2 [27+] PHILHARMONIA / PARTITUREN · SCORES · PARTITIONS / STRAWINSKY / SUITE No. I / No. 172 / WIENER PHILHARMONISCHER VERLAG // PHILHARMONIA / PARTITUREN · SCORES · PARTITIONS / IGOR STRAWINSKY / SUITE No. I / pour petit orchestre /* für kleines Orchester /* for small orchestra / [Vignette] / Eigentum des Verlages / J. & W. CHESTER, LTD. LONDON / und mit dessen Genehmigung in die / ,,PHILHARMONIA''-Partiturensammlung aufgenommen / Copyright 1926 by J. & W. CHESTER, Ltd. / Aufführungsrecht vorbehalten /* Performing rights reserved /* Droits d'exécution réservés / No. 172 / WIENER PHILHARMONISCHER VERLAG A. G. / WIEN 1927 // (Taschenpartitur fadengeheftet 13,5 x 18,4 (8° [kl. 8°]); 30 [30] Seiten + 4 Seiten Umschlag schwarz auf grau [Außentitelei im Zierrahmen Breite 2 cm mit Kreis-Vignette mittig im Fuß ø 1,6 cm aus Zupfinstrumenten und stilisiertem Gesicht als Mittelpunkt und den sternförmig angeordneten Initialen >W< >PH< >V<, Seite mit verlagseigener Werbung >PHILHARMONIA / TASCHEN-PARTITUREN/ MINIATURE SCORESPARTITIONS DE POCHE<** ohne Stand, Seite mit verlagseigener Werbung PHILHARMONIA / TASCHEN-PARTITUREN/ MINIATURE SCORESPARTITIONS DE POCHE<*** ohne Stand, Seite mit verlagseigener Werbung PHILHARMONIA / TASCHEN-PARTITUREN/ MINIATURE SCORES/° <**** ohne Stand mit Herstellungshinweis unterhalb Rahmen mittig >WEAG.< rechtsbündig >Printed in Austria<] + 6 Seiten Vorspann [Leerseite, Bildseite mit Brustbild-Photo seitlich blickend > Studio G.-L. Manuel Frères. Paris.< 9,5 x 12,9 mittig schreibschriftuntertitelt > Igor Strawinsky<, Innentitelei mit mittenzentrierter Kreis-Vignete ø 2 cm aus Zupfinstrumenten und stilisiertem Gesicht als Mittelpunkt, Leerseite, Seite mit dreispaltigem Einführungstext deutsch-englisch-französisch, Seite mit Schluß [halbe Seite] der Einführung von >Dr. A. P.< + Orchesterlegende dreispaltig deutsch-englisch-französisch >Orchesterbesetzung:< >Orchestra:< >Distribution instru- / mentale:<] + 2 Seiten Nachspann [Leerseiten]; Kopftitel >SUITE No 1<; Autorenangabe 1. Notentextseite paginiert S. 1 unterhalb Satzbezeichnung rechtsbündig >Igor Strawinsky / (* 1882); Rechtsschutzvorbehalt 1. Notentextseite neben 1. Zeile Kopftitel linksbündig teilkursiv >Tous droits réservés / Alle Rechte vorbehalten/ All rights reserved< unterhalb Notenspiegel linksbündig > Copyright 1926 by J. & W. Chester, Ltd<; Anmerkungshinweis 1. Notentextseite unterhalb Notenspiegel und Rechtsschutzvermerk mittenzentriert >In die „Philharmonia" Partiturensammlung aufgenommen<; Platten-Nummer: W. Ph. V. 172 [Vorspanntext] + W.Ph.V. 172 J.W.C. 56 b[Notentext]; Kompositionsschlußdatierung S. 30 kursiv > 1917-1925<; Ende- Herstellungshinweis S. 30 rechtsbündig als Endevermerk >Waldheim-Eberle. Wien VII.<; Herstellungshinweis auf der 4. Umschlagseite unterhalb Satzspiegel rechtsbündig >Printed in Austria<) // [1927+]

* Schrägstrich original.

** Angezeigt werden zweispaltig mit Editionsnummern Kompositionen von >J. S. BACH< bis >HAYDN<; keine Strawinsky-Nennung.

*** Angezeigt werden zweispaltig mit Editionsnummern Kompositionen von >HAYDN< bis >RIMSKY-KORSAKOW<; keine Strawinsky-Nennung.

**** Angezeigt werden zweispaltig mit Editionsnummern Kompositionen von >ROSSINI< bis >ZEMLINSKY<, an Strawinsky-Werken >STRAWINSKY / 294 Histoire du Soldat /° Geschichte vom / Soldaten †) / 291/92 Ragtime /° Berceuses du chat †) / 293 Pribaoutki †) / 295 Suite p. petit orchestre †)< mit Anmerkungskreuz unterhalb Werbeanzeige >†) Not available in the British Empire< [° Schrägstrich original].

45-2 [48] PHILHARMONIA / PARTITUREN · SCORES · PARTITIONS / STRAWINSKY / SUITE No. 1 / No. 172 / WIENER PHILHARMONISCHER VERLAG // PHILHARMONIA / PARTITUREN · SCORES · PARTITIONS / [°] / IGOR STRAWINSKY / SUITE No. 1 / pour petit orchestre /°° für kleines Orchester /°° for small orchestra / Eigentum des Verlages / J. & W. CHESTER, LTD. LONDON / und mit dessen Genehmigung in die / ,,PHILHARMONIA''-Partiturensammlung aufgenommen / [°°°] / Copyright 1926 by J. & W. CHESTER, Ltd. / [°°°] / Aufführungsrecht vorbehalten /°° Performing rights reserved /°° Droits d'exécution réservés / [°°°°] / Philharmonia No. 172 / WIENER PHILHARMONISCHER VERLAG WIEN / WIEN 1927 // (Taschenpartitur klammergeheftet 13,5 x 18,4 (8° [kl. 8°]); 30 [30] Seiten + 4 Seiten Umschlag schwarz auf grau [Außentitelei im Kreisornament-Zierrahmen Breite 2 cm mit im Basisornament mittenzentrierter [ausgewaschener] Kreis-Vignette ø 1,7 cm aus Zupfinstrumenten und stilisiertem Gesicht als Mittelpunkt im rund stilisierten wappenschildartigen Dreiecksspiegel 3 x 3 und den sternförmig angeordneten Initialen >W< >PH< >V< an den Spitzpunkten, 2 Leerseiten, Seite mit verlagseigener Werbung [nicht teilkursiv] >PHILHARMONIA / TASCHEN-PARTITUREN / MINIATURE SCORES /°° PARTITIONS DE POCHE<* mit Stand und Herstellungsangabe unterhalb des gerahmten Werbeblocks >No. 160< [#] >Printed in Austria< [#] >IX/48<] + 6 Seiten Vorspann [Leerseite, Bildseite mit Brustbild-Photo 9,5 x 12,8 vom Bild aus gesehen rechts blickend > Studio G.-L. Manuel Frères. Paris.< schreibschriftartig kursiv untertitelt > Igor Strawinsky<, Innentitelei ohne Kreis-Vignette, Leerseite, Seite mit überschriftslosem dreispaltigen Einführungstext deutsch-englisch-französisch, Seite mit Schluß [halbe Seite] der Einführung von >Dr. A. P.< + Orchesterlegende dreispaltig deutsch-englisch-französisch >Orchesterbesetzung:< >Orchestra:< >Distribution instru- / mentale:<] + 2 Seiten Nachspann [Leerseiten]; Kopftitel >SUITE No 1 / pour petit orchestre /°° für kleines Orchester /°° for small orchestra <; Autorenangabe 1. Notentextseite paginiert S. 1 unterhalb punktiert römisch numerierter Satzbezeichnung >I. ANDANTE< rechtsbündig zentriert >Igor Strawinsky / (* 1882); Hinweis 1. Notentextseite unterhalb Notenspiegel mittig >In die „Philharmonia" Partiturensammlung aufgenommen<; Rechtsschutzvorbehalte 1. Notentextseite oberhalb, neben und unterhalb 1. Zeile Kopftitel linksbündig teilkursiv >Droits d'exécution réservés / Aufführungsrecht vorbehalten/ Performing rights reserved< unterhalb Notenspiegel unter Hinweis linksbündig kursiv > Copyright 1926 by J. & W. Chester, Ltd.<; Platten-Nummer [Text;] >W. Ph. V. 172< [Noten:] >W.Ph.V. 172 J.W.C. 56 b<; Kompositionsschlußdatierung S. 30 kursiv > 1917-1925<; Herstellungshinweis S. 30 rechtsbündig als Endevermerk >Waldheim-Eberle, Wien VII.< 4. Umschlagseite unterhalb Werbeblock mittig >Printed in Austria<) // [1948]

° sich mittig auf 0,1 cm verdickender textspiegelbreiter 8,8 cm Trennstrich waagerecht.

°° Schrägstrich original.

°°° Trennstrich 0,4 cm waagerecht.

°°°° sich mittig auf 0,1 cm verdickender textspiegelbreiter 8,6 cm Trennstrich waagerecht.

* Angezeigt werden zweispaltig ohne Editionsnummern Kompositionen von >J. S. Bach< bis >Hugo Wolf<; keine Strawinsky-Nennung.

45-3 [27] MINIATURE SCORE / CHESTER / LIBRARY / IGOR STRAWINSKY / SUITE / POUR PETIT ORCHESTRE / N o 1. / PRICE 2/6 NET. / J. & W. CHESTER, L TD / LONDON: 11, GREAT MARLBOROUGH STREET [*] // IGOR STRAWINSKY / SUITE / POUR PETIT ORCHESTRE / No. 1 / [#] I. – Andante / [#] II. – Napolitana / [#] III. – Espanola / [#] IV. – Balalaika / [°] / Duration et performance 7 minutes / Orchestral material on hire / J. & W. CHESTER, Ltd. / 11, GREAT MARLBOROUGH STREET, LONDON, W.1 / Printed in Austria // (Taschenpartitur klammergeheftet 13,7 x 15,7 (8° [kl. 8°]); 30 [30] Seiten + 4 Seiten Umschlag stärkeres Papier schwarz auf braunbeige [Außentitelei, 2 Leerseiten, Seite mit verlagseigener Werbung >SYMPHONIC ORCHESTRAL WORKS / AVAILABLE IN MINIATURE SCORE FORM<*** ohne Stand] + 6 Seiten Vorspann [Leerseite, Brustbild-Photo 9,8 x 12,9 vom Bild aus gesehen rechts blickend > Studio G.-L. Manuel Frères. Paris.< schreibschriftartig kursiv untertitelt > Igor Strawinsky<, Innentitelei, Leerseite, Seite mit Einführungstext dreispaltig deutsch-englisch-französisch, Seite mit Fortsetzung und Schluß Einführungstext von >Dr. A. P.< + Orchesterlegende dreispaltig deutsch-englisch-französisch >Orchesterbesetzung:< >Orchestra:< >Distribution instru- / mentale:<] + 2 Seiten Nachspann [Leerseiten]; Kopftitel >SUITE N o 1 / pour petit orchestre /**** für kleines Orchester /**** for small orchestra<; Autorenangabe 1. Notentextseite paginiert S. 1 unterhalb punktiert römisch numerierter Satzbezeichnung >I. ANDANTE< rechtsbündig zentriert >Igor Strawinsky / (* 1882)<; Hinweis 1. Notentextseite unterhalb Notenspiegel mittig >In die „Philharmonia" Partiturensammlung aufgenommen<; Rechtsschutzvorbehalte 1. Notentextseite oberhalb, neben und unterhalb 1. Zeile Kopftitel linksbündig teilkursiv >Droits d'exécution réservés / Aufführungsrecht vorbehalten/ Performing rights reserved< unterhalb Notenspiegel unter Hinweis linksbündig kursiv > Copyright 1926 by J. & W. Chester, Ltd.<; Platten-Nummer [Text;] >W. Ph. V. 172< [Noten:] >W.Ph.V. 172 J.W.C. 56 b<; Kompositionsschlußdatierung S. 30 kursiv > 1917-1925<; Herstellungshinweis S. 30 rechtsbündig als Endevermerk >Waldheim-Eberle, Wien VII.<) // [1927]

° Trennstrich 1,3 cm waagerecht.

* Stempel >B. SCHOTT’S SÖHNE MAINZ< und zusätzlich blattunterseits links Stempel >Edition Schott Nr. 3469<.

45-3 [27+] IGOR STRAWINSKY / SUITE N o 1 / FOR CHAMBER ORCHESTRA / MINIATURE SCORE / PRICE 4/- NET. / (Revised price) / J. & W. CHESTER, LTD., LONDON [*] // IGOR STRAWINSKY / SUITE / POUR PETIT ORCHESTRE / No. 1 / [#] I. – Andante / [#] II. – Napolitana / [#] III. – Espanola / [#] IV. – Balalaika / [°] / Duration et performance 7 minutes / Orchestral material on hire / J. & W. CHESTER, LTD. / 11, GREAT MARLBOROUGH STREET, LONDON, W.1 / Printed in Austria // (Taschenpartitur klammergeheftet 13,3 x 18,5 (8° [kl. 8° / 8°]); 30 [30] Seiten + 4 Seiten Umschlag stärkeres Papier schwarz auf beige [Außentitelei, 2 Leerseiten, Seite mit verlagseigener Werbung >SYMPHONIC ORCHESTRAL WORKS / AVAILABLE IN MINIATURE SCORE FORM<*** ohne Stand] + 6 Seiten Vorspann [Leerseite, Brustbild-Photo 9,8 x 12,9 vom Bild aus gesehen rechts blickend > Studio G.-L. Manuel Frères. Paris.< schreibschriftartig kursiv untertitelt > Igor Strawinsky<, Innentitelei, Leerseite, Seite mit Einführungstext dreispaltig deutsch-englisch-französisch, Seite mit Fortsetzung und Schluß Einführungstext von >Dr. A. P.< + Orchesterlegende dreispaltig deutsch-englisch-französisch >Orchesterbesetzung:< >Orchestra:< >Distribution instru- / mentale:<] + 2 Seiten Nachspann [Leerseiten]; Kopftitel >SUITE N o 1 / pour petit orchestre /**** für kleines Orchester /**** for small orchestra<; Autorenangabe 1. Notentextseite paginiert S. 1 unterhalb punktiert römisch numerierter Satzbezeichnung >I. ANDANTE< rechtsbündig zentriert >Igor Strawinsky / (* 1882)<; Hinweis 1. Notentextseite unterhalb Notenspiegel mittig >In die „Philharmonia" Partiturensammlung aufgenommen<; Rechtsschutzvorbehalte 1. Notentextseite oberhalb, neben und unterhalb 1. Zeile Kopftitel linksbündig teilkursiv >Droits d'exécution réservés / Aufführungsrecht vorbehalten/ Performing rights reserved< unterhalb Notenspiegel unter Hinweis linksbündig kursiv > Copyright 1926 by J. & W. Chester, Ltd.<; Platten-Nummer [Text;] >W. Ph. V. 172< [Noten:] >W.Ph.V. 172 J.W.C. 56 b<; Kompositionsschlußdatierung S. 30 kursiv > 1917-1925<; Herstellungshinweis S. 30 rechtsbündig als Endevermerk >Waldheim-Eberle, Wien VII.<) // [1927+]

° Trennstrich 1,3 cm waagerecht.

* In einigen Ausgaben befindet sich an dieser Stelle unten linksbündig der Stempel >EDITION SCHOTT No. 3469<.

*** Angezeigt werden (ohne Spaltenaufteilung) Kompositionen von >BERNERS, LORD< bis >JONGEN, J.<; keine Strawinsky-Nennung (s. Verlagswerbung zu Suite Nr. 2).

**** Schrägstrich original.

45-4 IGOR STRAVINSKY / SUITE N o I / FOR CHAMBER ORCHESTRA / J. & W. CHESTER, Ltd., LONDON // IGOR STRAVINSKY / SUITE / POUR PETIT ORCHESTRE / No. 1 / [#] I. — Andante / [#] II. — Napolitana / [#] III. — Espanola / [#] IV. — Balalaika / NORSK MUSIKFORLAG A/S [#*] WILHELM HANSEN, MUSIK-FORLAG / OSLO [#*] COPENHAGEN / A.B. NORDISKA MUSIKFORLAGET [#*] WILHELMIANA MUSIKVERLAG / STOCKHOLM [#*] FRANKFURT a. M. // (Taschenpartitur klammergeheftet 13,4 x 18,8 (8° [8°]); 30 [30] Seiten + 4 Seiten Umschlag stärkeres Papier weiß auf blaulila [Außentitelei, 2 Leerseiten, Seite mit verlaseigener Werbung >SYMPHONIC ORCHESTRAL WORKS / AVAILABLE IN MINIATURE SCORE FORM< ohne Stand**] + 4 Seiten Vorspann [Innentitelei, Orchesterlegende >Orchestration:< englisch + Spieldauerangabe > Duration of performance 7 minutes< + Leihmaterialhinweis > Orchestral material on hire< englisch, Seite mit dreispaltigem Einführungstext deutsch-englisch-französisch, Seite mit Schluß [halbe Seite] der Einführung von >Dr. A. P.< + Orchesterlegende dreispaltig deutsch-englisch-französisch >Orchesterbesetzung:< >Orchestra:< >Distribution instru- / mentale:<] + 2 Seiten Nachspann [2 Leerseiten]; Kopftitel >SUITE No 1 / pour petit orchestre /° für kleines Orchester /° for small orchestra<; Autorenangabe 1. Notentextseite paginiert S. 1 unterhalb Satzbezeichnung >I. ANDANTE< rechtsbündig >Igor Strawinsky; Rechtsschutzvorbehalt 1. Notentextseite neben 1. Zeile Kopftitel linksbündig teilkursiv >Tous droits réservés / Alle Rechte vorbehalten/ All rights reserved< unterhalb Notenspiegel linksbündig kursiv > Copyright 1926 by J. & W. Chester, Ltd<; Platten-Nummer [Text:] >W. Ph. V. 172<, [Notentextseiten:] >W. Ph. V. 172 J. W. C. 51 b<; Kompositionsschlußdatierung > 1917-1925<; Herstellungshinweis S. 30 als Endevermerk >Waldheim-Eberle, Wien VII.<) // (1965***)

° Schrägstrich original.

* über vierzeilige runde Buchstaben-Trennvignette ø 1,6 cm .>J< durch >W< in >C< mit dreiviertel oberhalb rundum laufender Schrift >J. & W. CHESTER LTD< und beidseitig punktabgetrennt >LONDON< im Fuß.

** Angezeigt werden Kompositionen von >BERKELEY, L.< bis >STRAVINSKY, I. [#] The Firebird Suite (1919) / [#] Suites Nos. 1 and 2<.

*** Datierung nach Katalog-Angaben Deutsche Bücherei und Hofmeister.

45-5 Alb [Reprint in connection with Suite Nr. 2, in:] И. СТРАВИНСКИЙ / I. STRAVINSKY / ДВе СЮИТЫ / TWO SUITES / ДЛЯ МАЛОГо ОРКеСТРА / FOR SMALL ORCHESTRA / ПАРТИТУРА / SCORE / [Vignette] / МУЗЫКА MUSIC / МОСКВА · 1967 · MOSCOW // И. СТРАВИНСКИЙ / I. STRAVINSKY / ДВе СЮИТЫ / TWO SUITES / ДЛЯ МАЛОГо ОРКеСТРА / FOR SMALL ORCHESTRA / ПАРТИТУРА / SCORE / ИЗДАТЕЛЬСТВО МУЗЫКА / STATE PUBLISHERS MUSIC / Москва [#] 1967 [#] Moscow // (Taschenpartitur [bibliothekseingebunden] 16,2 x 20,4 ( [8° [8°]); 76 [71] + 4 Seiten Umschlag schwarz auf hellbeige [Außentitelei im Zierrahmen mit gekasteter Vignette 1,3 x 1,4 Initiale >M< mit stilisierter Violinschlüsselform, 2 Leerseiten, Seite mit Preisangabe blattoberhalb linksbündig >82 к. < + verlagseigene Werbung >ВЫШЛИ И ВЫХОДЯТ ИЗ ПЕУАТИ / Симфонические произведения / Карманные партитуры < ohne Stand* + Impressum >Индекс 9–6–1 < mit Namensnennungen >Редактор В. Левитнская [#] Лит. редактор Л. Давтя / Техн. редактор И. Левитас [#] Корректор М. Ефименк < und aufgeschlüsselten Format- und Herstellungsangaben] + 4 Seiten Vorspann [Innentitelei, Inhaltsverzeichnis >СОДЕРЖАНИЕ <, Einführungstext ohne Überschrift und ohne Verfassernennung, Orchesterlegende >ORCHESTRA< italienisch] ohne Nachspann; Nachdruck S. 35-76; Kopftitel russisch-englisch >СЮИТА [#] SUITE<; ohne Autorenangabe S. 35; ohne Rechtsschutzvorbehalt; Platten-Nummer >3401<; ohne Endevermerke) // 1967

* keine Strawinsky-Nennung.

45-6 1968 ® 38-5.

45-7 1968 ® 38-6.

45-8 1968 ® 38-7

45-9 1968 ® 38-8.


K Cat­a­log: Anno­tated Cat­a­log of Works and Work Edi­tions of Igor Straw­in­sky till 1971, revised version 2014 and ongoing, by Hel­mut Kirch­meyer.
© Hel­mut Kirch­meyer. All rights reserved.
https://kcatalog.org and https://kcatalog.net

Print Email

Further Reading

weitere Online-Dokumente von Helmut Kirchmeyer

Das zeitgenössische Wagner-Bild, Siebter Band: Dokumente 1853

aus: Situationsgeschichte der Musikkritik und des musikalischen Pressewesens in Deutschland dargestellt vom Ausgange des 18. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts


Copyright © 2021 Procateo KG